Yogakissen im Test: Der große Vergleich 2021

Wir haben unabhängig und neutral getestet – und eine Übersicht der besten Yogakissen für Sie

Yogakissen im Überblick

Sie sind auf der Suche nach einem Yogakissen und stellen sich die Frage: Auf welche Kriterien sollte ich vor dem Kauf achten und welches Yogakissen erfüllt diese Kriterien? Wir haben mehrere Yogakissen getestet und auf wichtige Kriterien unabhängig geprüft, um diese Fragen zu beantworten. Hier kommen Sie direkt zum Testergebnis. 

Was ist Yoga?

Yoga ist ein ganzheitlicher Ansatz um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und zu seiner Balance zurück zu finden. Yoga verbindet uns sozusagen durch unterschiedliche geistige und körperliche Übungen, Atemübungen, Meditation und Askese mit uns selbst. Die Wurzeln des Yoga liegen in Indien. Schon vor ca. 7.000 Jahren wurde Yoga dort als Lehre zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit und Selbstverwirklichung praktiziert. Im Laufe der Zeit haben sich viele verschiedene Yogaarten entwickelt, die sich unterschiedlich ausrichten. Im Wellnessbereich und der Prävention von Krankheiten haben sich vor allem Muskelübungen (asanas) und Atemübungen (pranayamas) bewährt. Asanas sind hierbei Muskelan- und -entspannungsübungen, die zusammen mit der richtigen Atemtechnik durchgeführt werden. Diese Kombination soll dem Körper helfen zu seinem ureigenen Selbst zurück zu kehren und zu sich zu finden. Auch wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass sich Yoga auf Körper und Seele durchweg positiv auswirkt. Auch auf das Gewebe und die Psyche haben die körperlichen Übungen eine stärkende Wirkung. Vor allem aber auch die Pranayamas, die Atemübungen, dienen der Anregung der Selbstreinigungskräfte und des Stoffwechsels. So soll Yoga unsere Selbstheilungskräfte aktivieren, unser Körperbewusstsein und die Wahrnehmung innerer Prozesse verstärken. Yoga soll unter anderem bei Beschwerden wie Angst und Depression, Bluthochdruck, Herz-Kreislaufbeschwerden, Muskelschmerzen, Hormonstörungen und Stress Linderung verschaffen. Um diesen Ansatz zu unterstützen, spielt auch die Meditation eine große Rolle bei der Ausübung von Yoga. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Yogakissen oder auch Meditationskissen genannt, die den Praktizierenden seine Auszeit so angenehm wie möglich gestalten soll. Ein Yogakissen ist dabei eine sehr persönliche, intuitive Entscheidung, denn das Kissen dient als kleiner Rückzugsort, um ganz bei sich zu sein und bei sich ankommen zu dürfen. Deshalb ist die Wahl des richtigen Kissens auch so wichtig. 

Wofür wird ein Yogakissen benötigt?

Ein Yogakissen hilft während der Meditation, eine aufrechte und bequeme Sitzhaltung einzunehmen und unterstützt die natürliche Körperhaltung um Fehlstellungen vorzubeugen. Die leicht erhöhte Sitzposition gibt dem Rücken Unterstützung, entlastet die Wirbelsäule und Bandscheibe und verhindert, dass sich die Muskulatur verkrampft. Entscheiden Sie ganz intuitiv was ihnen mehr liegt – ein hohes rundes Kissen, ein halbmondförmiges oder lieber ein flaches viereckiges? Wohlfühlen ist dabei die Grundlage. Was spricht sie am meisten an!?

Das Testergebnis

We checked several yoga pillows , examined them for various criteria and summarized them in a table.

Vergleich Yogakissen
 Aktualisiert: vor einer Woche
Lotuscrafts Lotus
LaVita
Herbalind Blume des Lebens
LaSolium: Basenbad-Badesalz
BODYMATE Halbmond
LaSolium: Basenbad-Badesalz
Lotuscrafts Shanti
Vitamin Booster Plus
Lotuscrafts Zafu
Vital Ultra
livasia Zafukissen
Vital Ultra
32,95 € 27,97 € 29,95 € 37,95 € 34,95 € 59,90 €
Rondo Rund & Hoch Rondo Rund & Schmal Halbmond Extra breit Halbmond Extra breit Rondo Rund & Schmal Zafu Rund & Breit
Material Baumwolle Baumwolle Baumwolle Baumwolle Baumwolle Baumwolle & Seide
Füllung Bio-Dinkelspelzen Bio-Dinkelspelzen & Buchweizenschalen Bio-Dinkelspelzen Bio-Dinkelspelzen Bio-Dinkelspelzen Kapok
Bezug abnehmbar Ja Nein Ja Ja Ja Nein
Tragegriff Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Höhe 15 cm 16 cm 14 cm 12 cm 15 cm 15 cm
Empfohlene Körpergröße 1,70 m - 1,80 m 1,80 m 1,70 m - 1,80 m 1,70 m 1,70 m - 1,80 m 1,70 m – 1,80 m
Auswahl 10 unterschiedliche Varianten 5 unterschiedliche Varianten 8 unterschiedliche Varianten 8 unterschiedliche Varianten 11 unterschiedliche Varianten 14 unterschiedliche Varianten
Vorteile
+ anpassbare Füllmenge
+ waschbarer Bezug
+ hochwertige Verarbeitung
+ anpassbare Füllmenge
+ waschbarer Bezug
+ schönes Design
+ anpassbare Füllmenge
+ waschbarer Bezug
+ schönes Design
+ anpassbare Füllmenge
+ waschbarer Bezug
+ gute Farbauswahl
+ anpassbare Füllmenge
+ waschbarer Bezug
+ gute Farbauswahl
+ handgefertigt (Thailand)
+ schönes Design
+ schöne Farbvariationen
Erhältlich bei Amazon » Amazon » Amazon » Amazon » Amazon » Amazon »

Fazit

The meditation cushions „Lotuscrafts Lotus“ and „Herbalind“ receive 10/10 stars for their quality and high-quality workmanship. However, the “Lotuscrafts Lotus” yoga cushion scores extra points with the GOTS seal, which guarantees the controlled organic cultivation of cotton, environmentally friendly dyeing and fair and safe working conditions. The pillow from Herbalind should also be highlighted very positively, as the pillow is made with love by hand in Germany, is a non-profit inclusion company and thus also gives disabled people the chance to do a great job. Lotuscrafts Lotus also scores with an extra handle and removable cover , which makes it oursreal test winner. 

The “ Herbalind Flower of Life” meditation cushion comes in second place as the price-performance winner . 

The yoga pillows „Lotuscrafts Shanti“ and „livasia Zafu pillows“ were also able to meet a number of criteria. However, the Lotuscrafts Shanti is relatively flat at around 12 cm compared to the others and livasia Zafu pillows have a relatively high price for the fact that the cover is unfortunately not washable or removable and there is no shoulder strap. 

One of the most important criteria for yoga mats is the washability of the cover in order to ensure permanent hygiene and a carrying strap that makes transport easier. The cushions “BODYMATE Halbmond” and “Lotuscrafts Zafu” were also able to meet these two criteria with 5/5 stars. An all-round good result. 

So haben wir getestet – die Kriterien

1. Material

Bei einem Yogakissen ist das Material sehr wichtig, denn das Kissen muss über die Jahre viel mitmachen. Vor allem Baumwolle hat sich hierbei bewährt, weil die Faser widerstandsfähig und leicht zu färben ist und weil sie gut Feuchtigkeit aufnimmt. Auch gilt Baumwolle als sehr atmungsaktiv, reißfest und saugfähig. Sie fühlt sich angenehm auf der Haut an und ist auch für Allergiker geeignet. Daher ist sie für die Herstellung von Meditationskissen sehr beliebt.

2. Füllung

Spelled husks or buckwheat husks are very popular for the filling because they are dimensionally stable, soft and adaptable at the same time. They equalize temperatures and can handle moisture well. They should only be shaken up regularly and well ventilated. Cherry pits, coconut fibers, millet or new wool are also used for many pillows.

3. Bezug abnehmbar

Ein Yogakissen sollte mit einem abwaschbaren Bezug ausgestattet sein, um eine dauerhafte Hygiene gewährleisten zu können. Denn das Kissen wird gerne auch mal so als Sitzpolster oder zum Faulenzen genutzt und kommt damit zwangsläufig auch mit Nahrungsresten oder Bakterien in Berührung. Einmal abgezogen und gewaschen verschwinden die Verunreinigungen sofort und das Kissen ist auch dauerhaft ohne gesundheitliche Folgen unbedenklich für die ganze Familie nutzbar. Ein absolutes Testkriterium.

4. Tragegriff

Yogakissen mit einem Tragegriff sind deshalb sehr beliebt, weil sie dann einfacher überall hin mitzunehmen sind. Ob in den Garten, in den Nebenraum oder in den Urlaub. Einen Tragegriff erleichtert einfach das Transportieren und Tragen. Also ein absolutes Plus.

5. Höhe

A taller yoga pillow isn’t necessarily better than a lower one. It depends on the size of the person practicing the mediation and individual preferences. However, certain sizes and heights have proven to be useful for sitting well, comfortably and back-friendly. 

6. Anpassbare Füllmenge

Von großem Vorteil ist es auch, wenn der Praktizierende die Füllmenge des Kissens selbst bestimmen kann. Ganz individuell, dem eigenen Geschmack und Vorlieben angepasst wird es ein ganz persönliches Nutzstück, das zum Verweilen einlädt. Man bestimmt damit selbst was sich am besten anfühlt und lässt sich somit Freiraum zur Veränderung – mal fester, mal weicher, je nach Bedürfnis. 

7. Hochwertige Verarbeitung

Auch die gute Verarbeitung spielt eine große Rolle bei unserem Testurteil, denn was bringt ein teures Kissen, wenn die Nähte schon nach kurzer Zeit aufplatzen oder der Stoff Fäden zieht. Wir haben die Kissen also einer ausreichenden Prüfung unterzogen.

8. Ökologische, regionale und soziale Gedanken

Ein absolutes Plus erhielten von uns auch die Kissen die einen ökologischen, sozialen oder auch regionalen Hintergrund besitzen. Dies bedeutet, dass wir es unterstützen, wenn die Produktion z.B. in Deutschland erfolgt, damit ein gemeinnütziger Verein unterstützt, bzw. Behinderte bei der Herstellung beteiligt sind. Genauso schätzen wir es sehr, wenn nachhaltig angebaut, ökologische Rohstoffe genutzt und der Umweltgedanke berücksichtigt wird. Denn es gilt das Große Ganze im Blick zu haben, wie beim Yoga.

Über uns

Der Gesundheitskompass ist ein Team aus unabhängigen Experten. Als Team prüfen wir die von uns gewählten Produkte hinsichtlich ihrer Kriterien – neutral und unabhängig – um Verbrauchern vertrauenswürdige Informationen zur Verfügung zu stellen. 

Häufige Fragen

1. Welche Meditationskissen gibt es?

Meditationskissen gibt es in einer großen Auswahl und nicht nur Kissen, sondern sogar Meditationsbänke, aufblasbare Kissen und sogar Meditationshocker sind inzwischen auf dem Markt erhältlich. Auch die Formen unterscheiden sich teilweise stark. So gibt es Kissen als Halbmond (extra weit), Rondo (rund & schmal) oder Zafu (rund & breit).

2. Wie hoch sollte mein Meditationskissen / Yogakissen sein?

Die Höhe des optimalen Meditationskissens bzw. Yogakissens für Ihren Körper richtet sich immer nach Ihrer Größe und Gelenkigkeit. Je größer und weniger gelenkig Sie sind, desto höher sollte das Kissen sein. Je kleiner bzw. gelenkiger Sie sind, desto niedriger sollte das Kissen sein. Daher haben sich auch Modelle mit anpassbarer Füllmenge sehr bewährt, da sich je nach Trainingsstand die Höhe jederzeit ändern können.

Aus den Herstellerangaben ergeben sich folgende Empfehlungen für die Kissenhöhe: 

  • Bis zu einer Körperhöhe von 1,70 m empfiehlt sich eine Kissenhöhe von 10 cm
  • Bis zu einer Körperhöhe von 1,80 m empfiehlt sich eine Kissenhöhe von 15 cm
  • Ab einer Körperhöhe von 1,80 m empfiehlt sich eine Kissenhöhe von 20 cm.

3. Warum brauche ich überhaupt ein Meditationskissen bzw. ein Yogakissen?

Meditieren klappt natürlich auch ohne jegliches andere Hilfsmittel. Sie benötigen dafür nicht zwingend eine Unterlage, auch ein schöner Platz auf der Wiese oder Ihrem Teppich oder Bett ist möglich. Egal wie, Hauptsache ist es, sie kommen in den Zustand der Entspannung. Trotzdem kann ein Meditationskissen sie beim Meditieren unterstützen und vor allem für regelmäßige Meditationen eine optimale Körper und Rückenhaltung unterstützen und so für einen entspannten Sitz sorgen. Denn viele Einsteiger haben Probleme eine gesunde Haltung ohne Kissen einzuhalten. Oftmals führt das falsche Sitzen zu Schmerzen, wenn die Unterlage nicht optimal ist, auch das Meditieren macht dann kaum mehr Freude. 

4. Welches Yogakissen ist das richtige für mich?

Das beste Kissen sollte immer Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse erfüllen. Denn der Mensch ist sehr unterschiedlich. Manche mögen gerne in einem weichen Bett schlafen, andere lieber auf einer härteren Matratze. So auch bei dem Yogakissen und beim Meditieren. Probieren Sie vielleicht in einem Yogashop oder Kaufhaus das ein oder andere Kissen aus indem sie probesitzen und spüren sie in sich hinein, was Ihnen besser gefällt und guttut. Bedenken Sie auch, wie es sich vielleicht anfühlt, wenn Sie länger auf dem Kissen sitzen würden. Verändert sich dann eventuell Ihre Kaufentscheidung? 

Nach einiger Zeit des Meditierens ohne Kissen werden Sie merken, was Ihnen eine hilfreiche Unterstützung geben könnte und wie ggf. auch Ihre Fuß Stellung während des Meditierens ist. Wenn Sie z.B. den Fersensitz gerne mögen, sollte das Kissen höher sein. 

Mittlere und kleine Kissen eignen sich vor allem für burmesischen, Schneider- und Halblotus- oder Lotussitz. 

Sollten Sie Probleme mit dem Rücken oder den Gelenken haben, sprechen Sie bitte vorab auch mit Ihrem Arzt, denn auch seine Aussagen könnten über die richtige Wahl des Kissens entscheiden.

5. Welches Yogakissen ist Testsieger 2021?

Der Testsieger 2021 ist das Yogakissen „Lotuscrafts Lotus“. Dieses Kissen hat bei unserem Test alle Kriterien erfüllt.

© 2021 - Health Tech Media GmbH c/o Mindspace - Rosental 7 - 80331 - München
Datenschutz | Impressum